Hebammenrecht

Wir vertreten Hebammen in allen medizinrechtlichen Angelegenheiten.

Hierzu gehört etwa die Vertretung in einem zivilrechtlichen Haftungsprozess oder Strafverfahren, bei dem es um den Vorwurf einer angeblich fehlerhaften Schwangerschaftsvorsorge, Geburtshilfe oder Wochenbettbetreuung geht.

Desweiteren beraten und vertreten wir Hebammen in arbeitsrechtlichen oder berufsrechtlichen Auseinandersetzungen sowie in Abrechnungsfragen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Juristischer Notfallkoffer®" für Hebammen: Mit umsichtigem Verhalten nach einem Zwischenfall wird eine drohende rechtliche Auseinandersetzung oftmals verhindert.Wir stellen in einer kompakten Broschüre 10 wichtige Empfehlungen vor, die helfen sollen, dieses Ziel zu erreichen.

 

Workshop für Hebammen: In Kooperation mit dem Deutschen Hebammenverband (DHV) veranstalten wir in diesem Jahr in Hamburg (am 06.22.2015) den Workshop

"Probleme des Praxisalltags aus Sicht der Hebamme, des Gynäkologen und Juristen"

an, wobei wir u.a.folgende Themen beleuchten:

  • Pathologisches CTG und Geburtsschaden am Fallbeispiel
  • Schulterdystokie: Seltene Komplikation, häufiger Haftungsfall
  • Alleingeburt- ein Fallbeispiel
  • Versicherungsrechtliche Aspekte
  • Der Juristische Notfallkoffer
zurück

Büro München
Maximiliansplatz 12
80333 München
Tel 089 - 24 20 81-0
Fax 089 - 24 20 81-19
muenchen@uls-frie.de

Büro Berlin
Schlüterstrasse 37
10629 Berlin
Tel 030 - 88 91 38-0
Fax 030 - 88 91 38-38
berlin@uls-frie.de