Dr.
Sebastian Almer

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht
Geschäftsführender Gesellschafter der Sozietät
Büro München

Schwerpunkte:

  • Arztstrafrecht
  • Arzthaftungsrecht, insbesondere Geburtsschäden
  • Haftung von Hebammen
  • Medizinprodukterecht
  • Wettbewerbsrecht und gewerblicher Rechtsschutz

            Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein
  • Anwaltverein München

Vita

geboren 1977 in Schongau

Studium an den Universitäten Regensburg und München

Promotion zum Dr. jur. an der Juristischen Fakultät der Universität Regensburg, Forschungsstelle für Medizinrecht, Lehrstuhl Professor Dr. Andreas Spickhoff

Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg

zugelassen als Rechtsanwalt seit 2006

Fachanwalt für Medizinrecht seit 2010

Partner der Sozietät seit 2012

Aktuelle Vorträge

06.11.2018 Rechtliche Probleme von Hebammen»»»
04.12.2017 Der Arzthaftungsprozess aus anwaltlicher Sicht»»»
25.11.2017 Arzthaftung bei Schmerzpatienten»»»
06.11.2017 Rechtliche Probleme von Hebammen»»»
13.10.2017 Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter - rechtlic...»»»
14.09.2017 Das nicht erkannte Zervixkarzinom aus haftungsrechtlicher Si...»»»
22.06.2017 Rechtliche Probleme von Hebammen»»»
20.05.2017 Erste Erfahrungen mit dem Patientenrechtegesetz - Ein haftun...»»»
13.05.2017 Der juristische Notfallkoffer für Hebammen»»»
10.05.2017 Apothekerrechtliche Beratungspflichten und Haftungsrisiken»»»
28.04.2017 Entlassmanagement im Krankenhaus aus haftungsrechtlicher Sic...»»»

Zurückliegende Vorträge

Publikationen

2016    Alleingeburt - Das letzte Abenteuer ?
Deutsche Hebammen Zeitschrift, 2016, 68 (9), 52-56
Publikation als PDF-Datei aufrufen

2015    Rechtliche Aspekte des KV-Bereitschaftsdiensts
Münchner Ärztliche Anzeigen, 21, 7f.
Publikation als PDF-Datei aufrufen

2014    Elektronisch geführte Patientenakte
Internistische Praxis, 3. Quartal 2014 (54), S. 538

2014    Der juristische Notfallkoffer für Hebammen
Deutsche Hebammen Zeitschrift , 5/2014, S. 27ff.
Publikation als PDF-Datei aufrufen

2014    Elektronisch geführte Patientenakte
Pädiatrische Praxis, Mai 2014 (82), S. 276

Archivierte Publikationen

Bitte klicken Sie hier, um eine Liste archivierter Publikationen von Dr. Sebastian Almer zu erhalten.

Monographien

Zwangsweise Unterbringung und medizinische Forschung

Sebastian Almer

Peter Lang, Frankfurt am Main 2005
ISBN 3-631-53642-9

Darf an Gefangenen medizinisch geforscht werden? Für den Bereich der Arzneimittelprüfung verneint der deutsche Gesetzgeber diese Frage. Die Arbeit beleuchtet in ihrem ersten Teil dieses Verbot vor medizin- und rechtshistorischem Hintergrund, wobei überblicksartig die Entwicklung in den USA in die Betrachtungen einbezogen wird. Im zweiten Teil werden zunächst die rechtlichen Grundlagen möglicher Unterbringungsformen dargestellt. Sodann wird das Verbot der Arzneimittelprüfung an Gefangenen aus rechtlicher sowie ethischer Sicht kritisch hinterfragt. Anknüpfungspunkte hierfür sind insbesondere die Realbedingungen einer Unterbringung mit ihren Auswirkungen auf die Einwilligungsfähigkeit der Gefangenen. Schließlich widmet sich die Arbeit der Frage, ob außerhalb des Arzneimittelrechts an Gefangenen geforscht werden darf.




Büro München
Maximiliansplatz 12
80333 München
Tel 089 - 24 20 81-0
Fax 089 - 24 20 81-19
muenchen@uls-frie.de

Büro Berlin
Schlüterstrasse 37
10629 Berlin
Tel 030 - 88 91 38-0
Fax 030 - 88 91 38-38
berlin@uls-frie.de